Bling Bling Wende-Pailletten!

Die eigenen Kreationen sind doch die schönsten! Jedes Mal, wenn wieder so eine Idee in meinem Kopf sich dreht und ich es kaum erwarten kann, das fertige Stück unter der Maschine rauszuziehen, dann hab ich solche Freude daran und denke meist, es ist das Schönste, das je fertig geworden ist - bis zum nächsten. ;-)

 

Trotzdem. Allein dieses Gefühl ist mit ein Grund, warum meine Kreativität so sprudelt. Es spornt an zu immer neuem. Man will sich selbst von neuem übertreffen.

 

So ging's mir auch bei diesem Stück, das im Rahmen des Probenähens für ChamäLeon / ChamäLeah entstanden ist. La Miss lag mir in den Ohren wegen der Wendepailletten und ich brauchte noch Entstehungs-Bilder für die Kapuze mit Mittelsteg und stand vor meinem Stoffschrank (ok, ihr glaubt jetzt, ich hätte tatsächlich einen Schrank mit lauter Stoffen drin. Ich hab' stapelweise Stoffe, die irgenwo rumstehen, das trifft es eher *grins*.) und mich sprang der Jaquard-Strick an, den ich bei Grelu mal bestellt hatte und mir fiel der Ringeljersey petrol/rosa ins Auge (ich glaub, den hatte ich auch von da) und da war doch noch dieser Batist von Monaluna, den ich bei der Eulenmeisterei mal ergattert hatte. Irgendwo lag noch ein Rest Checker 2 aus der "Hipster Square" Serie und plötzlich machte es Boom! Das fertige Teil hing vor meinem geistigen Auge. 

Die Umsetzung dauerte allerdings etwas länger als üblich. Ich hatte die Pailletten komplett unterschätzt. Erst Vliesofix auf die Rückseite der Pailletten gebügelt, eine Herzchablone gezeichnet (von Hand), übertragen und ausgeschnitten. Mit ganz vielen zerschnittenen Pailletten hatte ich gerechnet, aber das entfernen dieser kleinen Schnippsel mit der Nagelschere war dann doch etwas zeitaufwändiger als gedacht. Zudem mussten auch noch ein paar Ganze entfernt werden, damit ich mit der Maschine heil drum rum kam zum absteppen. 

Der Rest war - wie für ChamäLeah üblich, eigentlich ganz schnell genäht. Die Kapuze mit Mittelsteg hab' ich auch noch mit zwei Ösen versehen, falls ich Lust hätte, noch eine Kordel reinzuziehen. Aber so gegen das Frühjahr hin, find' ich, es sieht irgendwie leichter aus ohne. Die Hemdansätze sind aus dem Monaluna-Batist und wirken wirklich, als würde sie eine leichte Bluse drunter tragen.

 

Dann zog ich es also unter der Maschine raus, dämpfte die Säume noch rasch ab und da war es, dieses Gefühl, wieder etwas ganz besonderes, einzigartiges geschaffen zu haben. Um es angezogen zu sehen musste ich allerdings noch bis zum nächsten Morgen warten - aber glaubt mir: mit den Wendepailletten habe ich jemanden sehr sehr sehr glücklich gemacht. <3

Kommentar schreiben

Kommentare: 0