Gym-Girl

Juhuuuu! Ich darf ins Kitu! Noch etwas scheu war sie am Anfang zwar, die Miss. Aber die erste Stunde letzte Woche hat ihr so gut gefallen, dass sie auf jeden Fall weiter hingehen möchte.

Das Outfit

Genäht habe ich das Turn-Outfit aus dem richtig coolen Bio-Jersey "Fresh Watercolors" (pink) von Apfelschick und passendem Kombistoff aus meinem Stoffvorrat. Der Jersey ist wunderbar angenehm und weich und es gibt ihn auch noch in türkis.

 

Für das Oberteil hab' ich den ChamäLeah-Grundschnitt etwas angepasst, einfach eine Grösse schmaler und hinten eine leichte Racerback-Form, sowie den Halsausschnitt ohne Nahtzugabe geschnitten. That's all. Arm- und Halsrundungen mit Jerseystreifen eingefasst und mit der Cover in Kontrastfarbe abgesteppt. Die Hintere Teilung hab' ist ebenfalls mit einer Covernaht verschönert.

Die Hose ist ein Mix zwischen einer Shorty Legs von Sara & Julez (den Schnitt hatte ich mir schon lange mal bei Makerist gekauft) und einer Leggings, gekürzt auf Mitte Oberschenkel. Die Leggings hab' ich direkt in den Shorty Legs Bund mit eingenäht.

 

Die nächste Shorty Legs werde ich hinten etwas höher schneiden, da ich doch finde, beim Bücken rutscht sie relativ weit runter. Aber die Miss ist begeistert von ihrem neuen Turnoutfit und freut sich schon auf Donnerstag.

Ausserschulische Aktivitäten

Turnen, Tanzen, Unihockey, Pfadi, Jugi, Französisch - die Termine sind alle gut verteilt auf die Woche und die verschiedenen Kinder, aber es ist immer was los. Ich bin sehr froh, sind die Jungs schon grösser und können fast alles selber mit dem Bus erreichen oder wir teilen uns mit Nachbarn auf, deren Kinder die gleichen Hobbys haben. Das erleichtert die Sache ungemein.

 

Wie haltet ihr's so mit dem Freizeitprogramm eurer Kinder? Wieviel wollen eure Kinder? Wieviel könnt/wollt ihr ihnen ermöglichen? Seid ihr "Mama Taxi" oder gehen sie alleine in die Stunde, das Training, den Kurs?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0