· 

Hello Sunshine!

Manchmal fällt es einem ja wie Schuppen von den Augen, wenn man zwei Stoffe in den Händen hält. Plötzlich sieht man es wahrhaftig vor sich, das Projekt, das einem vorschwebt.

 

Zusammen mit LALEX hab' ich letztes Jahr den Schnitt "Sol y Luz" - ein Hängerchen mit romantischen Details - entworfen. Noch davor, schon im April hatte ich meine Circle-Shorts - ein Drehrock, der eigentlich eine Hose ist - lanciert. Was wäre denn nun, wenn man diese beiden Schnitte einfach verbindet? - Ich zeig's euch 😉

Das Projekt verbindet Kontinente

Zuerst aber zu den beiden Stoffen. Gefunden hatte ich sie im März 2017 am Nähkomplott, am Stand von Karlotta Pink. Der obere ist ein Australischer Aborigines-Stoff aus Baumwolle, der schön weich fällt. Die traditionellen Aborigines-Muster sind sehr farbenfroh und lebhaft. Die traditionelle Kunst der Symbole und Designs in Bildern reicht bis 50'000 Jahre zurück.

 

Der untere ein indischer Blockprint-Stoff mit etwas mehr Stand.

 

Ich finde, die beiden passen hervorragend zusammen und musste sie einfach gemeinsam verarbeiten.

Die Kombination

Beim Sol y Luz habe ich die einfache Variante gewählt ohne Schlitz vorne. Im Rückenteil habe ich einen Schlitz eingenäht. Den Abschluss oben habe ich - aus Stoffmangel nicht mit einem Stoffband gemacht, sondern nur 0,7cm Nahtzugabe gegeben und diese erst gekräuselt und dann mit einem Falzgummi eingefasst. Das war eine ziemliche Herausforderung, gerade bei der Rüsche, die ich vorne noch angenäht habe. Beide Stoffe zusammen (also insgesamt 3 Lagen) und das auch noch gekräuselt, waren nicht so einfach in den Falzgummi einzunähen. Aber es ist mir gelungen. An 2-3 Orten habe ich mit ein paar Handstichen noch nachgeholfen.  Wichtig war, die Abstände vor dem Annähen zu definieren, so dass zwischen den Vorder- und Rückenteilen, die Träger entstanden. Der Gummi verleiht dem Ganzen auch die Elastizität um es über den Körper auszuziehen, denn unten dran kam ja die Circle Shorts.

 

Diese habe ich einfach ganz normal nach Schnittmuster genäht - bis auf den Bund, den habe ich 1,4cm breiter zugeschnitten um ihn am Ende direkt ans Sol y Luz zu nähen. Das ging von der Weite her bei mir genau auf. Man könnte aber auch kleine Fältchen stecken, wenn dem nicht bei jeder Grösse so sein sollte.

 

Der sommerliche Jump-Suit, der so entstanden ist, hing lange ungeliebt im Schrank. Aber jetzt, bei diesen heissen Frühlingstemperaturen ist er der Miss plötzlich wieder ins Auge gefallen und sie trägt ihn mit Freude - hoffentlich noch den ganzen Sommer lang. 

Das könnte dich auch interessieren

eBook Sol y Luz Summer Edition Gr. 86-164
Wenn man sich auf Anhieb so gut versteht wie Alex & Denise, dann ist das Resultat der ersten Zusammenarbeit ein wunder- bar leichter Sommerschnitt - SOL y LUZ.   Ob schlichtes Top oder romantisches Kleid, mit oder ohne offene Ärme ... (mehr lesen)
CHF 7.90
Circle-Shorts
Das girly Must-have dieses Sommers sind die luftigen Circle-Shorts. Immer nur Röckli oder Jupes sind auf Dauer langweilig, oder? Die Circle-Shorts sind luftig wie ein Röckli, aber eben eine Shorts. Sozusagen Rock wie Hose.    I ... (mehr lesen)
ab CHF 15.00

Kommentar schreiben

Kommentare: 0