· 

Wie ein Sternschnuppenregen

Es ist wieder Weihnachtszeit. Dunkel und kühl ist es draussen und drinnen erhellen wir uns die Dunkelheit gerne mit Kerzen und kleinen Lichtern. Die Kinder sind voller Vorfreude und wir, von der nähenden Fraktion, machen uns schon Gedanken, was wir für uns oder die Kids für weihnachtliche Kleider noch nähen wollen.

Elegante Schlichtheit

Genau jetzt lanciert Hello Heidi Fabrics die nächste Eigenproduktion. Auf FLUR folgt LOOM. Nach dem floralen Design setzt Hello Heidi diesmal auf ein reduziertes Design. Die sich kreuzenden feinen Linien deuten gewebten Stoff an. LOOM bedeutet Webstuhl und kommt in 5 verschiedenen Farbstellungen. 

 

Mein Poncho Deluxe von Prülla ist Bordeau mit einem eingestrickten rosegold-Lurexfaden. Genau dieser Lurex-Faden sorgt für einen dezenten Effekt. Der Stoff schimmert wie ein orchestrierter Sternschnuppen-Regen.

Ein paar Worte zum Schnitt

Den Poncho Deluxe wollte ich mir nähen, seit ich die ersten Bilder gesehen hatte. Ich mag so legeres Zeugs und mir gefiel die Idee, dass ein Poncho auch ein Pulli sein kann. Danie von Prülla bietet den Schnitt als Freebook in zwei Grössen (bzw. Längen) an. Ich habe hier die längere Gewählt, habe ihn jedoch um 15cm verschmälert und ich bin froh darüber. Er wirkt immer noch sehr weit.

 

Eigentlich ist es "nur" ein umgeschlagenes Rechteck, an dem "irgendwo" zwei ungleiche Ärmelstücke angenäht werden. Als Flatlay taugt das nicht wirklich. 😂 Aber so getragen, hat das echt was. Reinschlüpfen, ein bisschen zurechtzupfen und gut ist. Und dadurch, dass der Bio-Jacquard nun so in der Diagonale fällt, bekommt das Muster nochmal eine ganz andere Spannung, wie ich finde. Es sieht weniger "kariert" aus.

 

Den Schnitt gibt's übrigens hier: Freebook Poncho Deluxe.

Noch ein paar worte zum stoff

Mit LOOM beweisen Hello Heidi Fabrics, dass auch ein einfaches Muster viel Wirkung haben kann. Wie wunderschön der Glitzer wirkt, lässt sich auf Fotos sehr schwer einfangen. Darum hier der Link zum bewegten Bild, wo das Funkeln besser zum Ausdruck kommt. Gleichzeitig ist dort auch eingefangen, wie die Rückseite des Stoffes wirkt. Diese kann nämlich auch sehr gut für Ton- in Ton-Akzente eingesetzt werden.

Passend zu den Jacquard-Stoffen, die übrigens wiederum von Petra Wünsche (Pedilu) designed sind, gibt es wiederum die Sommersweat-Stoffe in Uni mit dieser wundervollen Qualität, von der ich euch bereits bei FLUR so vorgeschwärmt hatte, sowie uni Jersey-Stoffe in Nude und Puder. Die Schimmerkordeln haben einen etwas höheren Lurex-Anteil, sind aber trotzdem schön weich und angenehm auf der Haut. Hier geht's zu den Stoffen:

Ich hoffe, ihr seid vom Stoff genau so begeistert wie ich.

 

Herzlich,

Denise

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Hello Heidi (Montag, 03 Dezember 2018 07:52)

    Liebe Denise, tausend Dank für diesen Beitrag deluxe :) Kein Wunder, dass LOOM weggeht wie warme Sternschnuppen, äh, Weggli. Ich bin alben, ich weiss. Aber die Anspannung vor einem Stofflaunch ist gewaltig. Was für schöner Morgen, an dem wir, die Heidis, Gewissheit haben: Euch gefällt das Design genauso gut wie uns ❤️❤️❤️