· 

Ein Kompliment an eine Blogger-Kollegin

* Beitrag enthält Lobgesang auf Inspirationsquellen und Stoffe sowie Bezugsquellen aber keine Affiliate-Links *

Es war ein mal eine Hobbynäherin die auch Schnittmuster entwirft, die wurde in den erlauchten Kreis von Bloggerinnen von Hello Heidi Fabrics aufgenommen. Das brachte sie zu vielen neuen Blogs, Instagram-Accounts und anderen Inspirationsquellen. Ihr Newsfeed quoll mehr und mehr über und es stellte sich schon bald eine gewisse Überforderung ein. So much fabric - so little time. Das wurde bald ein Leitsatz. Sie musste lernen, sich Prioritäten zu setzen. Und diese immer wieder neu zu ordnen... 😂

Die Quelle der Inspiration

Eines Tages durchscrollte die Hobbynäherin einmal wieder ihren Instagram-Feed und es ploppte ein Bild auf mit einem Stoff, der genau in ihr Beuteschema passte. Diana von by_mooglii hatte ihr Traumkleid genäht. Nicht zu bunt, nicht zu floral, kein aus Distanz erkennbarer Rapport, ein luftiger Boho-Schnitt. Der Alarm schrillte und sofort musste sie die Quelle des Stoffes und des Schnittes ausfindig machen.

 

Ein Hoch auf die Bloggerinnen, die ihre Quellen nennen und verlinken. So war es ein Leichtes, zu erfahren, dass der Stoff Hydrangea von Lady McElroy heisst und der Schnitt ein "Petites Chôses" von Atelier Scämmit war. Aber den Stoff in Dänemark bestellen? Diana ist zwar Schweizerin, aber sie wohnt in Dänemark und bezieht logischerweise viele Stoffe von dort. 

 

Wie es der Zufall wollte, schrieb Bettina (das ist eine der Heidis), dass sie neue Lady McElroy Stoffe ins Sortiment aufgenommen hätten und - bei der Stilsicherheit der Heidis kein Wunder - war der Hydrangea dabei. Aber noch konnte ich mich nicht entscheiden. Sollte ich tatsächlich das tupfgleiche Kleid nähen wie Diana? Ich stellte mir das Kleid mit anderen Stoffen vor - ohne Erfolg. Ich stellte mir den Schnitt ohne die eingearbeiteten Spitzenbänder vor: Fehlanzeige.

 

Nach tagelangem hin und her bestellte ich endlich 3,5m Hydrangea bei den Heidis und die wussten sofort Bescheid. 😂 Ich machte auch kein Geheimnis daraus. Nach dem Nähen schickte ich sofort ein Bild an Diana. Schliesslich musste sie wissen, dass sie mich inspiriert hatte.

Die Umsetzung

Um es mit der Kopie nicht vollkommen auf die Spitze zu treiben, habe ich die untere Rüsche etwas schmaler gemacht und das Spitzenband etwas weiter oben eingenäht. Zudem habe ich die zweite Rücken-Option im Schnittmuster gewählt und nach einer ersten Anprobe - die mir leider nicht so gut gefiel wie in meinem Kopf vorgesehen - habe ich im Rücken noch zwei lange Abnäher genäht und aus einem Reststück noch Bindebändel zum Schnüren im Rücken angebracht. Jetzt fällt die Silhouette etwas weniger A-förmig und damit für meine Augen vorteilhafter aus. Vielleicht hätte ich auch einfach eine Nummer kleiner nähen sollen. 🙈

 

Der Stoff an sich ist ein wahres Viskose-Schätzchen mit 2% Elasthan. Bei nur 125 g/m2 fällt er sehr leicht und trägt sich wunderbar auf der Haut. Ich sag euch, grad bei der grossen Hitzewelle war das ein wahrer Traum.

 

Wer sich nun auch in Stoff und/oder Schnitt verliebt hat, der findet hier die diversen Quellen:

- By_mooglii auf Instagram (followen obligatorisch 😉)

- Follow Me Design auf Instagram (darf natürlich auch gefollowed werden. 😉)

- Hydrangea by Lady McElroy über Hello Heidi Fabrics (aber Achtung, allzuviel von dem Stoff ist nicht mehr da...)

- Schnittmuster "Petites Chôses" von Atelier Scämmit (als PDF oder Papierschnitt erhältlich)

 

So, und nun wünsche ich euch eine wunderbare Sommerzeit. Mein Blog macht ein ein bisschen Pause.

 

Herzlich, 

Denise

 

Backlinks: Du für Dich am Donnerstag, Sewlala, Modewerk: Kleider

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Julia (Donnerstag, 18 Juli 2019 07:49)

    Ein ganz tolles Kleid und ein kurzweiliger Text.

  • #2

    Denise (Freitag, 19 Juli 2019 10:02)

    Danke dir, Julia! :-)