· 

ALL YEAR ROUND BLOG TOUR - AKTION auf ChamäLeah, ChamäLeon & Stoker Cap

Vom 2.-8. März eBooks zum absoluten knallerpreis

Als ChamäLeah & ChamäLeon vor über 3 Jahren entstanden sind, hatte das eBook-Paket am Ende 5 Erweiterungen, mehr als 70 Schnittteile und unzählige Beispiele in den Anleitungen erklärt. Und ich dachte: so, das nähst du jetzt rauf und runter. Und so kam es. Ich nähe ChamäLeah & ChamäLeon rauf und runter für meine 3 Kinder. Und wisst ihr was? Mir fallen immer wieder neue Kombinationsmöglichkeiten ein, die noch nicht in den eBooks beschrieben sind. So auch bei diesen Jacken, die ich spontan aus Webware und mit Beleg & Futter genäht habe. Einfach weil's schöner ist.

 

Als Basisschnitt sind ChamäLeah und ChamäLeon also meine eigenen Lieblingsschnitte geworden. In der Aktion "All year round" sind sie nun - zusammen mit der Stoker Cap Schiebermütze für 1 Woche zum Aktionspreis zu haben. 

Anpassungen für diese Jacken

Der super breite Breitcord aus der Winterkollektion von See you at Six war für mich ein absolutes Highlight. Zusammen mit dem weichen Teddy, den ich bei Kreando gekauft habe, sind daraus zwei wunderbare voll gefütterte Jacken entstanden. Da der Cord nicht dehnbar ist, hatte ich mich entschieden, statt wie im eBook für dehnbares Material empfohlen nur 1 Grösse breiter zu nähen, in diesem Fall 2 Grössen breiter gewählt. Kommt ja noch dazu, dass das Teddy-Fell ganz schön dick ist. Das habe ich in den Ärmeln auch durch normalen Sweat bei der türkisen und durch Futterstoff bei der braunen Jacke ersetzt.

 

Was ich sonst noch angepasst habe:

  • Um mit dem Cord-Muster zu spielen habe ich bei der Astronauten-Kapuze aus Erweiterung 3 an der hinteren Mitte 3cm abgeschnitten und die entsprechenden 6cm in einem geraden Stück in der anderen Laufrichtung zugeschnitten. So entstand ein Mittelsteg.
  • Zusätzlich zu den Belegen, habe ich die Vorder- und Rückenteile für das Futter nochmal ohne den Beleg-Teil zugeschnitten. Dafür einfach die Belege auf das Schnittmuster übertragen und abschneiden. Danach die neuen Schnittteile aus dem Futterstoff ausschneiden.
  • Den Kinnschutz habe ich auf die ganze Reissverschlusslänge verlängert und ebenfalls in der anderen Cord-Laufrichtung zugeschnitten. Das hat das Einnähen des Reissverschlusses zu einer ziemlichen Herausforderung gemacht, besonders im Bereich der Känguru-Taschen, aber es ging grad noch so.
  • Am unteren Saum habe ich kein Bündchen verwendet, sondern einen Streifen in der gleichen Breite wie die Jacke zugeschnitten. In der türkisen Jacke ist da noch ein Gummiband mit eingenäht, bei der braunen habe ich das dann sogar weggelassen.

 

Unter der Jacke trägt die Miss übrigens ihr Nuba-Kleid - ausnahmsweise keine ChamäLeah ;-)
Unter der Jacke trägt die Miss übrigens ihr Nuba-Kleid - ausnahmsweise keine ChamäLeah ;-)

Blog-Tour für Neue Inspirationen

Um wieder einmal aufzuzeigen, wie vielfältig die eBooks mit ihren Erweiterungen sind, habe ich Designnäherinnen gesucht. Die Gruppe hat sich in den letzen Wochen selbst übertroffen und unglaublich tolle Inspirationen für euch genäht. Im Laufe der Woche werden hier die verschiedenen Beispiele präsentiert:

Schaut euch gerne mal um und lasst auch ein bisschen Anerkennung da. ;-)

 

Aktion

Die ChamäLeah & ChamäLeon komplett-Pakete, Grundschnitte und Stoker Cap zum Aktionspreis

Ich wünsche euch viel Vergnügen bei der Blog-Tour und den vielen Inspirationen. 

 

Herzlich,

Denise