· 

Doppelt und dreifach!

Wenn Double-Gauze zwei punktuell zusammengewebte Gazen-Stoffe sind, dann ist auch klar, was Triple-Gauze ist. Und weil ich da beim intensiven Stoff-Surfen (eine ganz eigene Sportart, übrigens 😉) bei Kreando darauf gestoßen bin, musste ich unbedingt ausprobieren, wie das Stöffchen unter der Maschine liegt. 

Kürzlich hatte ich eine olivfarbene Hose für die Miss genäht, die ganz schlecht bei ihr ankam. Nicht nur die Farbe war doof, auch der Stoff war ihr zu kratzig. 😬 Das kann bei Triple-Gauze definitivkein Problem sein und bei schwarz hätten wir dann auch eine unproblematische Farbe gewählt... 😁

Von wegen Sommerstoffe, Sommerschnitte...

Was spricht eigentlich dagegen, Double- und Triple-Gauze Stoffe für Herbst/Winter-Kleidung zu verwenden. Richtig: nichts. Denn weiche Stoffe, die angenehm auf der Haut liegen, liebt man doch auch bei kühleren Temperaturen. Gerade Triple-Gauze ist durch die drei Lagen etwas voluminöser und daher durchaus auch für Hosen geeignet, wie mein Beispiel zeigt.

 

Und was spricht eigentlich dagegen, das Sommerset Playa auch in einer langärmligen Version zu nähen? Richtig: auch nichts. 

Carmen-Oberteil

Auf die Double-Gauze mit den aufgestickten Golspunkten von Atelier Brunette hatte ich es schon lange angesehen. Die gibt's in verschiedenen Farben und ich konnte noch nur schwer entscheiden zwischen Chestnut und Amarant. Am Ende hat Chestnut für das Carmen-Oberteil das Rennen gemacht. 


Wer meinen Blog schon ein wenig kennt, der weiß, dass ich bei Schnittmustern gerne freestyle und gerade meine eigenen Schnitte sind davor natürlich nicht sicher. Ich habe nicht nur die Ärmel verlängert...

  • Vorder- und Rückenteil um 5cm verlängert und seitlich beidseits linear 5cm ausgestellt für den Tunikaeffekt.
  • Ärmel verlängert und gegen das Handgelenk um 5cm verjüngt.

Lange Hose

Ich bin jetzt nicht wirklich ein Fan von schrumpelndem, fladdrigen Musselin. Aber die Festigkeit von Triple Gauze hat was. Beim verarbeiten habe ich mich auf meinen Bernina-Blogartikel zum Thema zurückbesonnen, da hatte ich mal einige Tipps zusammengetragen.

Als Grundschnitt diente mir die Hose vom Sommerset. Aber das brauchte natürlich einige Änderungen bei den Taschen und am Bund:
  • Paperbag-Hosenbund 7cm breit, 4cm Gummiband.
  • Hosenbein gegen unten auf jeder Seite linear um 2cm verjüngt.
  • Vorderhose ohne Tascheneingriff zugeschnitten.
  • Tascheneingriff plus Beleg für Eingriff zugeschnitten.
  • 3cm breiter "Volumenstreifen" für die Eingriffstasche, danach Tasche aufgesteppt.
  • Die Binde-Schleife ist einfach aufs Gummiband gesteppt, das verkündet gleichzeitig, dass dieses sich dreht.

Habt ihr Fragen zum Schnittmuster-Hack? Ich helf euch gerne weiter.

Das eBook SommerSet Playa gibt's hier bei mir im Shop:
Die Miss hat die Kombi im Herbsturlaub in Italien sehr gerne getragen. 🥰 Ich hoffe, sie gefällt euch ebenso gut wie ins beiden.

Herzlich,
Denise