· 

Highlights 2020

Das wird ein hauptsächlich nähbezogener Rückblick auf 2020. Auch wenn die Geschehnisse reichlich auf meine Kreativität geschlagen haben und mir zeitweise förmlich die Motivation geschluckt haben, so war 2020 ein nähreiches Jahr mit vielen Highlights. Und soviel kann ich doch sagen, die Highlights gab's auch im Familienleben. Dafür sind wir dankbar und das ist das, was uns die Herausforderungen auch für 2021 leichter ertragen lässt.

Doch zurück zum Nähen. Das vergangene Jahr war mit Abstand mein Blog-ärmstes Jahr. Frei von der Leber Artikel zu texten wie üblich, schien mir plötzlich einfach zu banal im Vergleich dazu, was um uns herum abging. Dazu kam, dass ich einen so hohen Bedarf hatte, mich selber zu informieren, die Informationen einzuordnen, zu gewichten, Quellen zu suchen und zu verifizieren, zu diskutieren, zu hinterfragen, zu vergleichen, abzuwägen... Da blieb einfach weniger Energie fürs selber schreiben.

Liebste Schnitte 2020

Was es bei mir an Schnitten unter die Maschine schafft, ist sehr unterschiedlich. Manchmal entscheidet sich das sehr spontan. Von meinen eigenen eBooks habe ich letztes Jahr am häufigsten genäht:

Von den Schnitten, die nicht von mir stammen waren die Einteiler eindeutig auf der Gewinnerseite letztes Jahr:

Einteiler Scirocco aus schwarzem Punto di Roma mit Mantel Caramel aus der Ottobre
Einteiler Scirocco aus schwarzem Punto di Roma mit Mantel Caramel aus der Ottobre

Die Grösste Nähtechnische Herausforderung 2020

Sich an neue Projekte zu wagen ist immer wieder eine Herausforderung. Sei dies, einen neuen Schnitt zu zeichnen, diesen zu gradieren und für den Markt tauglich zu machen oder auch einfach ein grösseres, komplexeres Projekt.

 

Für letztes Jahr würde ich sagen, war der Blazer von Zwischenmass für mich das aufwändigste und wegen der eher knappen Anleitung auch das herausforderndste Projekt. Auch die Stoffwahl hatte es in sich. Möbelvelours ist nicht ganz alltäglich für einen Blazer. Ich finde das Resultat aber wirklich sehr ansprechend. Sollte es der Schnitt einmal wieder auf meine To-sew Liste schaffen, so habe ich mir notiert, dass er noch eine Nummer schmaler werden dürfte.

 

Allgemein ist es immer wieder eine Herausforderung die Wünsche meiner Familie zu erfüllen. Und auch nach so vielen Jahren bin ich doch jedes Mal wieder glücklich, wenn ich den Geschmack jedes Mitglieds treffe und sie mit tollen Einzelstücken versorgen darf, die sie dann auch mit Stolz tragen.

Blazer von Zwischenmass mit Shirt Have a nice Day darunter
Blazer von Zwischenmass mit Shirt Have a nice Day darunter

Lieblingsoutfit 2020

Das ist vermutlich eine der schwierigsten Fragen. Denn auch nach hunderten von Kleidungsstücken bin ich nach fast jedem neuen Stück von neuem davon überzeugt, ein absolutes Lieblingsstück geschaffen zu haben. 😁 Am einfachsten ist es vielleicht das Lieblingsoutfit Sommer und das Lieblingsoutfit Winter herauszupicken. Und das für die Miss und mich:

 

Sommer:

Jeans-Kleid nach eigenem Schnitt * Plissée-Rock und ChamäLeah-Shirt * Gesmoktes Sommerkleid * Kielo Wrap Jumpsuit

Ausblick 2021

Nichts ist schwerer als ein Blick in die Zukunft. Das hat das Jahr 2020 uns eindrücklich gezeigt. Wir bleiben also flexibel und werden uns weiterhin mit der Pandemie treiben lassen mit hoffentlich möglichst wenig Schaden für die Gesellschaft - vor allem für die Kinder. Das liegt mir sehr am Herzen.

 

Dann habe ich mir vorgenommen auch hier im Blog wieder aktiver zu schreiben. Den Anfang macht dieser Artikel hier. 😃

 

Was neue Schnitte betrifft, so wird 2021 auch eine Wundertüte. Ideen sind da und noch diese Woche geht ein neues eBook ins Probenähen. Es wird der legere Kinderpulli Foxxy, von dem es auch eine Erwachsenen-Version geben wird. Ich lass euch schon mal einen kleinen Sneak-Peak da:

Nun wünsche ich allen, die meinen kleinen Blog hier lesen einen weiterhin guten Start ins 2021 und blicke positiv auf alles, was da kommen mag.

 

Herzlich,

Denise