Artikel mit dem Tag "ChamäLeah"



2019 · 29. Januar 2019
Flanell (oder wie wir früher noch sagten: Barchent) ist ein traumhaftes Material für winterliche Outfits. Ergänzt mit Cord entstehen tolle Kombinationen.
2018 · 14. Oktober 2018
Das zweite FLUR-Outfit ist für La Miss entstanden. Wie auch bei mir kombiniert mit senfgelb und noch ergänzt durch Mütze und Schal.

2018 · 13. April 2018
Ich bin begeistert von den vielen tollen Bildern, die ich auf allen Kanälen schon entdeckt habe. ChamäLeahs, ChamäLeons, Rag'n'Bones, Life's a Beaches, Norma Jills, Stufenröcke... Ihr näht sie rauf und runter. Jetzt noch die Gelegenheit packen und bis am 16. April mitmachen!
2017 · 06. Dezember 2017
Wie jedes Jahr, stellte sich auch heuer wieder die Frage, ob wir uns den Samichlaus (so heisst der Nikolaus bei uns in der Schweiz) ins Haus bestellen. Der Grosse glaubt nicht mehr daran, seit er 5 ist. Da wollte er es genau wissen und ich hab' ihm reinen Wein eingeschenkt. Der Mittlere hat dran geglaubt bis er etwa 7 war, dann kam er von alleine dahinter. Bleibt noch die Miss. Mit 4 wäre sie im perfekten Alter und der Grosse würde den "Spass" bestimmt noch mitmachen. Der Mittlere aber lässt...

2017 · 05. Oktober 2017
Wie variabel das Schnittmuster ChamäLeah wirklich ist, wird mir manchmal erst wieder bewusst, wenn meine Kreativität mit mir durchgeht. Dann gibt eins das andere und Idee jagt Idee. Wie hier, als mir plötzlich klar wurde, dass ich den beschichteten Sweat zu einer Jacke vernähen könnte. Und mit Faux-Fur und wunderbarem Jacquard-Jersey von Albstoffe kombinieren könnte...
2017 · 08. September 2017
Bei Temperaturen von fast 35 Grad hab' ich Anfang August in Los Angeles den Stoff- und Mercerie-Laden "Mood Fabrics" unsicher gemacht. Dieser herrliche Strick wurde ein ChamäLeah Shirtkleid (Erweiterung 2) mit Schalkragen (Erweiterung 3).

2017 · 31. August 2017
Da war ich also irgendwann im Juni mal in der Stofftrucke in Zürich. Zugegeben, nicht meine erste Wahl, wenn's um Stoffläden geht, aber wenn man in Zürich ist und quasi dran vorbei läuft, kann man ja auch ein bisschen stöbern... Einen halben Meter gepunktete Double Gauze hab ich nach langem Zögern mitgenommen...
2017 · 04. Juli 2017
Es lohnt sich auch mal, ein Meterchen von einem Stoff mit nach Hause zu nehmen, der dem Kind besser gefällt als der Mama. ;-)

2017 · 17. März 2017
Die eigenen Kreationen sind doch die schönsten! Jedes Mal, wenn wieder so eine Idee in meinem Kopf sich dreht und ich es kaum erwarten kann, das fertige Stück unter der Maschine rauszuziehen, dann hab ich solche Freude daran und denke meist, es ist das Schönste, das je fertig geworden ist - bis zum nächsten. ;-) Trotzdem. Allein dieses Gefühl ist mit ein Grund, warum meine Kreativität so sprudelt. Es spornt an zu immer neuem. Man will sich selbst von neuem übertreffen. So ging's mir auch...
2017 · 02. März 2017
Habt ihr ihn auch schon gespürt? Er ist schon ganz nah. Der Frühling. Und schon lange geisterte mir die Idee im Kopf rum, eine ChamäLeah als Sweat-Jacke zu nähen. Gesagt - getan. Ich dachte: ist ja schnell gemacht, alles parat. Den Checker One von Albstoffe hatte ich von Sternenpunkt und er war schon länger in meiner Schatzkiste. Bündchen aus dem Fundus und schnell in der Stadt einen 40er teilbaren Reissverschluss besorgt. Schnell. Das ist eben das Problem. Ich war etwas gestresst...

Mehr anzeigen