Follow Me - the Blog: Bücher

Endlich Sommer!

Schon Anfang März ist diese Kombi aus leichtem Blüschen und einer Puffshorts entstanden, nur war Madame irgendwie nie in Stimmung, die Sachen zu tragen. Aber jetzt, wo der Sommer endlich da ist, war sie so richtig glücklich darüber, dass sie es endlich ausführen konnte.

 

Vernäht habe ich hier bei der Shorts einen besonders markanten Leinen-Stoff. Dabei ist der Schuss in einer anderen Farbe verarbeitet als die Kette. (Achtung, Textillexikon... Kette = Längsfaden (sozusagen der Fadenlauf), Schuss = der Faden, der abwechselnd je nach Bindung durch die Kettenfäden "geschossen" wird.) Na, was gelernt? ;-) Durch dieses Verfahren erhält der Stoff einen "Changeant"-Effekt. D.h. er erscheint je nach Lichteinfall oder Ansicht in einer anderen Färbung. Bei grossen Kleidungsstücken wirkt das natürlich noch viel mehr (ich könnte euch hier jetzt mein Hochzeitskleid posten, aber das lassen wir mal lieber ^^). 

 

Das Schnittmuster habe ich wiederum aus dem Buch, das ich euch am Anfang meines Blogs vorgestellt hatte. "Linen, Wool, Cotton Kids" von Akiko Mano. Ergänzt habe ich es mit einigen selbst im gleichen Stoff überzogenen Knöpfe. (Selber Knöpfe überziehen ist ganz einfach, steht auf der Packung mit dabei. Der Aufwand ist nicht gross, aber die Wirkung dafür sehr.)

 

Ebenfalls aus diesem Buch ist das Oberteil. Ein ärmelloses, im Rücken durch eine Schlaufe zum Binden gekreutzes Blüschen. Hier mit einem hauchdünnen Chiffon mit Punkten genäht. Der Stoff ist so durchsichtig, dass unser Model hier ein Trägershirt drunter trägt.

 

Beim Kopieren des Schnittmusters hab' ich mich in der Grösse vertan und das hübsche Ding ist zu kurz geraten. :-( Jaja, auch bei mir geht mal was schief. Echt jetzt! Kann ja mal passieren. Aber ich wollt's nicht einfach verschenken und hab' mir eine "Notlösung" ausgedacht. Ich hab' am unteren Saumband einfach noch eine ganz leicht geraffte weitere Schicht von dem Stoff angenäht und statt gesäumt nur mit Zickzack versäubert. Sieht doch ok aus, oder nicht? 

 

 

 

 

1 Kommentare

Frühlingsjacke!

Da mich das Gratis-Schnittmuster von "The Cottage Mama" überzeugt hatte, hab' ich mir ihr Buch besorgt. Es enthält 21 klassische Schnittmuster, von denen mir nun wirklich nicht alle gefallen. Aber jenes für Jacke/Mantel hat es mir angetan und ich habe auch nicht lange nach einem passenden Stoff suchen müssen. Die "Mint Peonies" (Pfingstrosen) von Birch Fabrics (Bio, GOTS), hab' ich mir bei Stoff & so gleich mit dem Reh schon mitbestellt. Nun fand ich endlich die Zeit, diese schöne lange Frühlingsjacke zu nähnen.

 

Die Anleitung ist zwar in Englisch, aber mit den Bildern wirklich leicht verständlich. Es empfiehlt sich, einen festeren Stoff zu wählen. Leichte Stoffe lassen sich mit Vlieseline noch verstärken, es macht das ganze aber auch etwas steifer. Als Futter habe ich einen Stretch-Köper in etwa gleicher Schwere gewählt. Die Paspel am Kragen und den Taschen eignet sich ideal dafür, diese beiden Elemente noch etwas hervorzuheben. Da ich im Mercerie-Geschäft in der Stadt die passende Farbe nicht fand, habe ich diese mit Schrägband selbst hergestellt. Zusammen mit den selbst überzogenen Knöpfen entsteht so ein harmonisches Gesamtbild.

 

Was für ein Stoff würde euch für diese Jacke gefallen?

0 Kommentare

Ballonkleid

OK, ich kann's kaum abwarten euch zu zeigen, wie das hübsche Ballonkleidchen an unserer Jüngsten aussieht. 

Als Stoff habe ich einen ganz feinen, fast transparenten Baumwolle Voile verwendet. Da dieser am Ende doppelt liegt, ist er am Kind auch nicht mehr transparent, das Kleid fällt aber wunderbar leicht und hat nur einen Hauch von Gewicht. Ideal für Sommertage, die hoffentlich auch dieses Jahr wieder zahlreich sind.

Schnittmuster und Nähanleitung oder Hilfe beim Nähen gibt's bei mir. 😉

0 Kommentare

Linen, Wool & Cotton Kids

Vor kurzem stiess ich beim Stöbern nach neuen Schnitten auf ein Buch, das mich schon vom Titelbild her zum Kauf bewegte. Ich fand es schliesslich bei amazon. 

Es heisst "Linen, Wool, Cotton Kids" und ist von der Japanerin Akiko Mano. Es ist in Japanisch (😉) und Englisch verfügbar und enthält 21 einfache Schnitte die sich untereinander wunderbar ergänzen. Vor ein paar Tagen kam es endlich an und ich machte mich sofort auf Stoffsuche.

Meine Erfahrung hat nun gezeigt, dass es eher für geübte Näherinnen ist. Die Anleitungen sind nämlich eher knapp verfasst.

Das Buch enthält 2 Schnittmuster-Bögen, die vorne und hinten bedruckt sind. Man kann die Muster entweder mit Kopierpapier (vorsicht bei transparenten Stoffen!) übertragen oder aber man kopiert erst das Muster in der gewünschten Grösse auf einen transparenten Bogen und schneidet das dann aus um es auf den Stoff zu stecken.

Alle Grössenangaben sind in inch/yard, was aber leicht umzurechnen ist. Um die richtige Grösse herauszufinden enthält es eine praktische Grössentabelle.

Wer mag, findet hier http://www.japanesesewingbooks.com/…/linen-wool-cotton-kid…/ eine ausführliche Beschreibung (englisch).

Demnächst zeige ich euch hier wunderschöne Nähbeispiele aus dem Buch.

 

0 Kommentare