Follow Me - the Blog: Kleider / Röcke

Ein Traum in feige

*Beitrag enthält Bezugsquellen *

mehr lesen 0 Kommentare

Prototyping - Klappe - die 2.

Ihr erinnert euch? Das Kleid habt ihr schon mal gesehen. Naja, genau genommen in Kurzarmversion und mit schmalerem Rockteil. Hier geht's zum Blog-Post vom 12. Juli

 

Ich habe damals einen Namen gesucht für das Kleid, da jener, der mir vorschwebte - nämlich "Marie Thérèse" - bereits als Schnittmuster vorhanden ist. Es gingen wahnsinnig viele tolle Vorschläge ein und ich war erst mal gar nicht in der Lage, die alle zu sortieren. 

 

Abgesehen vom fehlenden Namen, hatte ich euch erzählt, dass ich auch noch eine 2. Version für das Kleid im Kopf habe. Eines mit etwas weiterem Rockteil und langen Blusen-Ärmeln. Nach den Sommerferien habe ich mich an diese Version gemacht und erst mal die Ärmel ausgemessen und gezeichnet. 

mehr lesen 0 Kommentare

Prototyping - Blusenkleid/Shirt-Dress - Namenssuche

Alles braucht seine Zeit. Von der Idee zum Prototypen zum fertigen eBook. Das sind unzählige Arbeitsschritte, unendlich viele Überlegungen und Entscheidungen. Langsam drängt eine Idee sich in den Vordergrund und dann... geht es manchmal schnell, weil die Idee entstehen will.

 

Da war dieser weiche Chambray von BIRCH Fabrics, den ich mir schon vor längerer Zeit bei der Eulenmeisterei gekauft hatte, der in meinem Kopf immer wieder zu einem Kleid wurde. Aber ein eher schlichtes. Keine Rüschen, keine Volants. Also hab' ich gezeichnet. Leicht tailliert und nicht zu geschwungen. Locker, aber doch elegant. Und mit einer stylischen Knopfleiste.

 

mehr lesen 4 Kommentare

Das Polo-Kleid oder: RUMS - du fehlst

Mögt ihr eigentlich Polo-Shirts? Mein Mann trägt die ganz oft, aber genäht hatte ich eigentlich noch nie eines. Irgendwie gab's auf dem Markt auch nie so richtige Polo-Kragen, ich hatte jedenfalls noch nie welche gesehen.

Das änderte sich mit den Cuff-me's von Albstoffe schlagartig. Ich musste das einfach ausprobieren: was passiert, wenn man die einfach durchschneidet und als Kragen verwendet?
mehr lesen 7 Kommentare

Merinda - der Hingucker des Sommers

Unsere Jüngste spielt nicht übermäßig mit Puppen. Aber doch ist sie phasenweise eine richtige Puppenmama. Wir sind also rundum ausgestattet, mit allem, was das Herz begehrt: verschiedene Puppen, Kleider (Stange und handgemacht- siehe Freebook), Kinderwagen, Hochstuhl, Trage, Autositz, Geschirr und Fläschchen, selbstgenähte Windeln...

Und eine ihrer Puppen - Lara - ist eben schon ein bisschen größer. Die hat schöne lange rote Haare, kann schon gehen und braucht weder Windeln noch Fläschchen. Lara ersetzt Lou, die im USA-Familienurlaub unbedingt in Las Vegas bleiben wollte...
mehr lesen 0 Kommentare

Aufruf zum grossen Follow Me Design Näh-Challenge

Von Follow Me Design sind in den letzten 18 Monaten neben den 7 ChamäLeah/ChamäLeon eBooks noch 11 weitere Kinder- und Damen-Schnitte entstanden. Dazu 2 Freebooks. Macht runde 20. Wenn das kein Grund zum feiern ist! 😃

Heute startet darum der große "Follow Me Design Näh-Challenge" und es gibt ganz tolle Preise zu gewinnen.
Nähe zwischen dem 16. März und 16. April 2018 eines oder mehrere Kleidungsstücke mit FMD-Schnitten, setze sie fotografisch in Szene und:
  • lade sie (maximal 3 Bilder pro Werk) mit dem Hashtag #FMDnähchallenge auf Instagram
  • oder in ein Album in der Facebook-Gruppe "FMD Näh-Challenge".
  • oder lade sie in den Community-Bereich des BERNINA-Blogs und wähle dabei in der Dropdown-Liste die Mitmachaktion "FMD-Nähchallenge".
  • Je mehr Teile du nähst, desto höher die Gewinnchancen.
Du hast noch kein eBook von Follow Me Design und möchtest mitmachen? Das ist kein Problem. Du hast folgende Möglichkeiten:
  1. Lade dir eines der Freebooks hier auf der Seite herunter und nähe einen Stufenrock oder Feenflügel oder gar Puppenkleidung für den Challenge.
  2. Bei Makerist sind die Grundschnitte ChamäLeah & ChamäLeon vom 16.-18. März kostenlos.
  3. Alle anderen Schnitte von Follow Me Design gibt es vom 16.-18. bei der grossen Makerist-Frühlings-Aktion für nur €2.
Alles zum Näh-Challenge, insbesondere die Bedingungen und Preise, die es zu gewinnen gibt, findest du im BERNINA-Blog. Hier entlang, bitte.

Und das gibt es zu gewinnen:

mehr lesen 0 Kommentare

Pi-Silla? Wie meinen?

Ja, du hast richtig gelesen. Hier siehst du eine Pi-Silla. :-) Mir war nach so vielen "Norma Jill - Tapered Fit Pants" einfach danach, mir mal wieder ein Kleid zu nähen. Noch vor meinen Skiferien hatte ich mir bei Sternenpunkt den Lillestoff Chrysanthema in Sweat-Qualität bestellt. Als kleines Zuckerl fürs Ferienende. Was aus dem Stoff genau werden würde, wusste ich noch nicht. Daher hatte ich mal genug bestellt und weil ich mich nicht entscheiden konnte ob ich ihn mit stahlblau oder berry kombinieren würde, bestellte ich einfach von beiden auch was dazu.

 

mehr lesen 1 Kommentare

Warten auf das Christkind

Für Kinder ist die Weihnachtszeit pure Vorfreude. Was bringt mir das Christkind? Bekomme ich das weisse Einhorn mit Flügeln, das mich jeden Tag in den Chindsgi fliegt und das dann in der Garage neben dem Auto meiner Mama wohnen darf? So jedenfalls der Wunsch von "La Miss". ;-)

In meiner Kindheitserinnerung war Weihnachten stets perfekt. Die ganze Familie mit Onkel, Tanten, Cousins und Cousinen bei den Grosseltern vereint zum Feste. Grossmutter hatte meine Lieblingsguetzli gebacken, es gab heisse Himbeeren mit Vanille-Eis (sofern es die gefrorenen Himbeeren denn in die Pfanne schafften und Klein-Denise sie nicht schon vorher "ase chalt" verputzt hatte...), Weihnachtslieder unter der Blautannenspitze, die Grossmutter jedes Jahr aus der Familien-Gärtnerei mitgebracht hatte und so viele Geschenke, dass es uns jeweils fast schwindlig wurde.

Aber was haben wir in den Tagen davor wohl unseren Eltern in den Ohren gelegen, wann denn nun endlich Weihnachten sei? Seit Tagen und Wochen wurden wir berieselt mit weihnachtlicher Stimmung, nur Weihnachten schien es nicht zu werden. Und so war die Weihnachtszeit auch immer eine Geduldsprobe, die wir mit viel Geschäftigkeit zu überbrücken versuchten.

Wann kommt denn nun das Christkind?
Wann kommt denn nun das Christkind?
mehr lesen 0 Kommentare

Ein Kleid für den Herbst

Unsere Reise durch den Westen der USA brachte wunderbare Erlebnisse und unvergessliche Momente. Der Blick in die Tiefen der Canyons, auf die atemberaubenden Monumente, das heisse und doch kühl-abweisende Death Valley, die Golden Gate, den rauen Big Sur, die Seeelefanten, die Filmwelt von Hollywood, die Lichter von Las Vegas... Aber es brachte mir auch 3 Wochen Nähentzug.

 

Es gab einen Lichtblick: sollten wir unsere Etappe nach Los Angeles früh genug erreichen, so wäre da Zeit für eine Taxifahrt inklusive 1 Stunde Shopping bei Mood Fabrics. Von dem Laden, den's übrigens auch in New York gibt, hatte ich schon diverse Male gehört. Und ich hatte Glück, der Verkehr bis nach Hollywood war uns gnädig. Der Rest meiner Familie war jedoch nicht so angetan von meiner Idee und liess mich alleine ziehen. Was natürlich zu meinem Vorteil war - stressfrei shoppen. ;-)

mehr lesen 0 Kommentare

Zufälle gibt's...

Da war ich also irgendwann im Juni mal in der Stofftrucke in Zürich. Zugegeben, nicht meine erste Wahl, wenn's um Stoffläden geht, aber wenn man in Zürich ist und quasi dran vorbei läuft, kann man ja auch ein bisschen stöbern... Einen halben Meter gepunktete Double Gauze hab ich nach langem Zögern mitgenommen...
Wenn's stimmt, dann stimmt's...
Wenn's stimmt, dann stimmt's...
mehr lesen 0 Kommentare

Revival 2017: Culotte "Circle-Shorts"

Hier geht's zu Makerist
Klick for download!
mehr lesen 9 Kommentare

Sol y Luz

Facebook ist schnelllebig, unpersönlich und auch mal rau. Gerade wenn ich ab und zu in deutsche Nähgruppen schaue, dann stelle ich einen deutlich roheren Umgangston fest, als im gemütlichen Schweizer Nähkaffee. Woran das liegt? Vielleicht an der direkteren Art der Deutschen? 

In dieser unübersichtlichen, mitgliederreichen Nähgruppenvielfalt gibt es auch immer wieder Perlen. So werden aus anfangs netten Kommentaren plötzlich längere Schriftwechsel. Freundschaften entstehen. Eine solche Freundschaft besteht zwischen mir und Alex von LALEX

mehr lesen 1 Kommentare

Flamingo is the new Unicorn

Es kommt vor, dass La Miss mich zum lokalen Stoffladen begleitet. Recht häufig sogar. Da muss ich ihr dann allerlei spezielle Wünsche nach in meinen Augen unmöglichen Stoffen ausschlagen. Comic-Figuren, wilde Prints, digitale Scheusslichkeiten. Ich geb's zu, das meiste davon finde ich schrecklich. Ja, schon klar, die Kids stehen drauf. Aber das ist für mich noch lange kein Grund, nachzugeben. Schliesslich näht das Auge mit...

Es war also mal wieder soweit, nach dem x-ten mal: "Nein Schätzchen, den Stoff finde ich leider nicht so schön wie du." musste ich mich irgendwann auch mal wieder geschlagen geben. Ihre Wahl fiel auf einen warmrosanen Digi-Print mit Geo-Flamingos. Geo-Flamingos, OK. Meinetwegen. Auf dem Ballen fand ich ihn gänzlich unspektakulär. Aber nun gut. Ein Meterchen nahmen wir mit.

mehr lesen 0 Kommentare

Meine Interpretation eines Elsa-Kleides

Der Tag musste kommen, das war mir klar. Elsa und Anna waren schon so lange so hoch im Kurs bei der Miss, dass eines Tages der Satz fallen würde: Mama, ich wünsche mir ein Elsa-Kleid. 

Wer mich kennt weiß, dass ich's eher schlicht mag. Also traf es sich prima, dass ich noch ein zu kleines Shirt mit Wende-Pailletten hatte, das dringend ein Upcycling brauchte.
Den schlichten schwarz weißen Jersey von SternenPunkt habe ich mit etwas rosa - für mich in kleinen Dosen erträglich - aufgemotzt und eine ChamäLeah mit kurzen Raff-Ärmelchen und langem Rockansatz kreiert. 
Na, wie gefällt euch meine Interpretation des Elsa-Kleides?
mehr lesen 0 Kommentare

Das Freebook ist da! Der Stufen-Rock.

Ist es euch auch schon aufgefallen? Überall sieht man diagonale Volants. Da hab' ich mir gedacht, ich mach da mal was draus...

 

...und präsentiere euch heute stolz: das Freebook Stufen-Rock Kids.

 

Mit der schrittweisen Anleitung und einem Exkurs zu verschiedenen Kräusel-Varianten ist er garantiert anfängertauglich zu nähen. Und wenn manche Mädels es gerne verspielt mögen, dann ist das Einarbeiten von Paspeln, Spitzen, Plotts oder Applikationen kein Problem.

 

Und ich verrate euch noch was... Die Version für "faule" (ganz nach meinem Geschmack... hehe) ist noch schneller genäht. Bei der Variante UPCYCLING wird nämlich die oberste Stufe - schnippschnapp - durch den abgeschnittenen Bund einer abgetragenen, löchrigen oder zu kurzen Jeans oder anderen Hose ersetzt. Wie das genau geht, steht in meinem ersten Beitrag vom offiziellen Bernina-Blog (Link!!!) und ist auch im Freebook beschrieben.

 

La Miss trägt hier eine ungeliebte Jogging-Hose - also wie gesagt, den oberen Teil davon. Aufgehübscht mit GOTS-zertifizierter Popeline aus der Reihe "Haiku" von Monaluna (das sind übrigens Reste aus meinem Projekt "Blue Ridge Dress" vom letzten Sommer!) Und was soll ich sagen? Die Jogging-Hose wird als Rock plötzlich heiss geliebt. Upcycling geglückt, Mama & Kind happy. Und was trägt Madame oben? Ihr Geburtstags-Shirt vom letzten Jahr aus Viscose-Strick und zwei Voile-Stoffen der selben Serie wie beim Rock - a perfect match.

 

Und so kommst du zum Freebook:

a) durch Registrierung auf meiner Freebie-Seite ODER (und)

b) werde Mitglied in meiner Facebook DIY Gruppe "Follow Me Näh- und Plotterfriens" UND

c) ich freue mich, wenn du auf meiner Facebook-Seite oder bei Instagram vorbeischaust und ein Like da lässt. 

 

Jetzt wünsche ich dir viel Freude beim nähen und freue mich darauf ganz viele tolle Stufenröcke bei den Näh- und Plotterfriends zu entdecken. Zeig mir dein Werk und markiere es mit #stufenrock.

 

Herzlich,

Denise

 

mehr lesen 0 Kommentare

ChamäLeah aus French Terry

La Miss kann gar nicht genug bekommen von ihren ChamäLeahs. Und damit uns das nicht langweilig wird, sieht jede wieder ein bisschen anders aus.
Diesmal mit Beleg am Halsausschnitt (wie beim weissen Drehkleid), Puffärmeln, Maschen, Kordelzug und kurzem Rockansatz.
Der Vintage Sommersweat in petrol von Evli's Needle war lange ein Streichelstöffchen. Jetzt hast er seine Bestimmung gefunden und ich hab mega Freude daran.
Der Plott ist eine Kombi. Das Herz ist von Kommplott und wer genau hinschaut sieht, dass das Chamäleon ein Mädchen ist. 😊 
Das eBook "ChamäLeah" gibt's als Basisversion mit separaten Erweiterungen oder als Kombi-Ebook bei mir im Shop.
mehr lesen 0 Kommentare

ChamäLeah Verzaubert Mädchenherzen

❤️*** GEWINNER BEKANNTGABE ***

Ab sofort ist es online, das eBook, auf das du schon lange gewartet hast - ohne es zu wissen. ChamäLeah ist die wunderbar wandelbare Zauberkiste, mit der du deiner Tochter fast jeden Wunsch erfüllen kannst. 

 

ChamäLeah gibt's in den Grössen 86-176 und ist mal ein einfaches Longsleeve, mal ein Drehkleid mit raffiniertem Halsausschnitt, mal Taschenkleid, mal Pulli-Röckli, mal Lagenrock, mal Tunika, mal Shirtkleid. Mal Langarm, mal Kurzarm, mal Ballonärmel, mal Puffärmel… Das Probenäh-Team hat sowas von ganze Arbeit geleistet in den letzten Wochen (DANKE, MÄDELS!!!). Es sind über 200 einzigartige Modelle entstanden. Das darfst du dir nicht entgehen lassen: Inspirationen

 

Um diesen vielfältigen Schnitt so übersichtlich wie möglich zu halten, ist er aufgeteilt in einen Grundschnitt (Shirt mit 2 Ärmelvarianten) und 2 Erweiterungen (diverse Rockansätze, alternative Halsabschlüsse, Puffärmel etc.). Alles genau erklärt, übersichtlich gestaltet und mit einer einfach verständlichen Schnittteil-Übersicht ausgestattet. Genaue Infos findest du im Shop.

 

Du kannst den Grundschnitt (CHF 3.90) und die Erweiterungen (je CHF 4.30) separat kaufen oder dich aber für das Kombi-eBook (CHF 9.50) entscheiden. Für meine internationale Kundschaft wird der Betrag natürlich bei Paypal automatisch in €uro umgerechnet.

 

Neben meiner Webseite gibt es die eBooks auch hier zu kaufen:

Ich stelle euch hier MEINE persönliche Lieblings-ChamäLeah vor, die ich für meine Miss genäht habe. (Ihr Liebling folgt dann morgen…;-) ) Es ist das Basic Shirt mit Ballonärmeln (Grundschnitt) und Belegabschluss am Hals (Erweiterung 1) sowie Tellerrock-Ansatz (Erweiterung 2) aus einem herrlich weichen leicht angerautem Sweatstoff von LaPanda Love Fabrics. Das Panel vorne ist ergänzt mit dem Kombi-Stoff und einem unifarbenen Rock und Rückenteil aus gleichwertigem Sweat. Dreht das Kleid nicht herrlich? War gar nicht einfach unseren Gummiball damit einzufangen… Ich liebe das Kleid! (La Miss findet die Ballonärmel nicht so toll…🙃)

 

Aber was ihr ja eigentlich wissen wolltet… (und nur deshalb habt ihr ja bis hierher gelesen 😜) Wer hat denn nun dieses BUCH - so dick ist es nämlich - gewonnen? Herzlichen Glückwunsch: Vanessa Hümmerich

 

Bitte melde dich innert 48 Stunden bei mir. Ansonsten verfällt der Gewinn.

 

Allen anderen: nicht traurig sein! Lieber eine ChamäLeah nähen. Ich würd’ mich freuen, dich in meiner DIY Gruppe anzutreffen. Wir helfen dir dort auch gerne weiter, wenn du Fragen zu ChamäLeah hast: Follow Me Näh- und Plotterfriends

 

Herzlich, Denise Pernet Ammann FollowMe-Design

 

0 Kommentare

Das 2. Weihnachts-Outfit pour "La Miss"

Aus dem superweichen Strick, den ich schon in Pullover für alle 3 Männer und in ein Cross-Over Shirt für mich verwandelt habe, gibt es auch ein Kleid für unsere kleine Grosse (ich muss das so schreiben, die korrigiert mich immer, wenn ich sie klein nenne 😉).

Ich habe wiederum meinen Schnitt "Basic-T" mit Puff-Ärmeln genäht. Der Effekt vorne ist eine links auf links füsschenbreit abgesteppte Teilungsnaht, die ich anschließend auseinander gebügelt habe. Ich verwende dafür einen schmalen Zickzack, damit es doch dehnbar bleibt.

Das angesetzte Rockteil ist das breiteste und längste aus dem kommenden eBook. Und verziert ist die Vorderseite mit 2 Schleifen, die ebenfalls im eBook erklärt werden.

Das Kleid ist kuschelweich und "La Miss" trägt es sehr gern. Und was habt ihr so für Kleider genäht für eure Kids? 
0 Kommentare

Komm mit in den Rosengarten!

Kürzlich hab ich mir das unwiderstehliche EBook-Bundle "Wild & Free" von Näh-Connection geleistet. --- hat zusammen mit ihrem Team die beliebtesten Mädchen-Schnitte der letzten Jahre im englischsprachigen Raum ins Deutsche übersetzt.

Überzeugt haben mich, neben den Schnitten, auch die extrem schönen Umsetzungsbeispiele. Klickt euch da mal durch.
Und natürlich hatte ich bei mir auch noch ein paar besondere Stöffchen, die ich beim Anblick von "Blue Ridge Dress" von Hello Holli förmlich vor mir sah. Gemeint sind die Haiku-Popeline-Stoffe von monaluna. 😊 Mit ihren blumigen aber nicht überbordenden Mustern haben sie es mir einfach angetan. Die leicht schimmernden goldenen Kreuzchen, die Mohnwiese, die Blumenarrangements, die Farbenzusammenstellung... *schwärm*
Nicht, das mir ein Tutorial in Englisch Probleme bereiten würde, aber deutsch ist halt einfach bequemer. 😉 
Genäht habe ich 2 (!) Nummern zu groß. Einfach weil "La Miss" schon so viele Kleider im Schrank hat, dass sie die schon kaum alle tragen kann. Darum nähe ich jetzt auf Vorrat. 😂
 
Also nicht erschrecken, auf den Bildern wirkt das Kleid nicht nur zu groß, es ist auch zu groß. 😂 Trotzdem zeige ich euch gerne die Bilder. Einfach, weil endlich die Sonne scheint. 😉
Welchen Schnitt aus der "Wild & Free"-Kombi soll ich gern als nächstes nähen? Helft mir mal...
mehr lesen 0 Kommentare

Wo ist die nächste Feier?

Jetzt muss ich euch dieses Schätzchen doch auch noch zeigen. Inspieriert von einem Kleid im Internet, hab' ich dieses Schnittmuster gezeichnet und das Kleidchen genäht. Fehlt nur noch die Einladung an das ensprechende Fest. 😂

 

Verwendet habe ich für das Kleid ein blaues Baumwoll-Viskose-Gemisch. Der Kragen mit Schleife und das Kontrastband unten ist aus Crêpe, verschönert mit einer gleichfarbenen Spitze. Die Abschlüsse an den Ärmeln sind mit Satin-Schrägband gemacht.

 

Ich bin begeistert. La Miss muss sich noch ein bisschen daran gewöhnen 😉.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Quilt-Serien

Tula Pink ist bekannt für farbige Baumwollstoff-Serien, die sich vor allem in Quilterkreisen grosser Beliebtheit erfreuen. Ich mag Quiltstoff-Serien eigentlich besonders, weil es oft wilde Muster in Kombinationsfarben gibt. So auch hier bei der Serie "Elizabeth" von Tula Pink. Schaut euch auch mal die anderen Serien an, z.B. "Chipper". Farbig ist nur der Vorname 😉.

 

Online hab' ich die Stoffe leider in der Schweiz nirgends gefunden. Bei Etsy hab' ich sie mir dann aus Amerika importiert. Ich achte immer darauf, dass ich dort einen Anbieter finde, der gleich alle von mir gewünschten Stoffe anbietet, da sonst mehrere Male Fracht- und Zollkosten anfallen.

 

Natürlich hatte ich auch schon wieder im Kopf, was ich nähen wollte. Bei so einem Stoff, sollte es etwas eher opulentes sein. Eine clevere Kombi zwischen Shirt und Kleid hatte ich auf Pinterest mal gesehen. Das Kleid von Persnickety Clothing (ist auch mal ein Klick wert 😉), war aber leider vergriffen. Also hab' ich's einfach nachgenäht.

 

Herausgekommen ist eines von Annaïcks Lieblingskleidern. Im Vergleich zum Partykleid am Anfang meines Blogs 

 

 

mehr lesen 0 Kommentare